Posts Tagged ‘ Social Media ’

Markeninteraktion (ver)orten

Die Plattform Trendrr trägt nicht nur zusammen, wer und was im Internet über eine Marke gesagt wird – sondern auch wo. Dazu werden neben den üblichen Quellen auch Dienste wie Foursquare und Gowalla getrackt und die Daten in Echtzeit im persönlichen Dashboard visualisiert.

Trendrr

Relevant weil: Die lokale Komponente Einzug ins Social Media Monitoring hält.
via SV Trendletter

Schnelle Beratung durch die Crowd

BE OPINIONAIDED

Wenn es einem schwer fällt, sich für eine Jeans oder für ein Auto zu entscheiden, hilft die Plattform “Opinionaided” des US-Unternehmens Kurani Interactive: Dort kann der Nutzer Fragen stellen und von der Community bewerten lassen. Neben Einkaufsentscheidungen können natürlich auch Fragen des Lebens zur Bewertung freigegeben werden. Der Dienst ist mit Facebook und Twitter verlinkt, sodass sich die Ergebnisse der Umfragen dort posten lassen. Für ganz wichtige Fragen existiert eine Applikation, die den mobilen Zugriff erlaubt. Für Unternehmen bietet die Homepage ein eigenes Umfragetool.

www.beopinionaided.com/

Relevant weil: Social Media kann auf der einen Seite digitale Mundpropaganda bedeuten, der facbook like Store von levis war ein guter Anfang – nun ist der nächste schritt da – eine Art “Light Forum” findet den Weg aus dem Tiefen der Webseite an die Oberfläche. Sicher ist dies auch schon bei Kampagnen eigesetzt worden aber auf einer Brandwebseite würde dies  in Kombination mit bestehenden Foren eine andere Qualität bekommen.

Lade Deine Facebook-Freunde zu Spike Jonze virtuellem Kino ein.

Über einen Blog werden Filme angekündigt und in einem virtuellem Kino gezeigt. Damit du nicht alleine vor deinem Rechner sitzt kannst du deine Freunde über Facebook zur Vorstellung einladen. zur Zeit läuft „I´m here“ von Spike Jonze. Ein sentimental anmutender Streifen in warmen spätherbstlichen Tönen über die Liebe zwischen einem alten Computer und einer Dummie Puppe.

Selbst erleben: http://www.imheremovie.com via http://offf.ws/ mehr auf dem Blog http://imheremovie.tumblr.com/

Social Media Anleitung in drei Worten

  1. Learn from customers
  2. Listen to conversation
  3. Build more relationships
  4. Track your efforts
  5. Exercise your voice
  6. Share your knowledge
  7. Embrace idea innovation
  8. Support a charity
  9. Use social bookmarking
  10. Ask for feedback
  11. Participate in communities
  12. Share good ideas
  13. Commit to process
  14. Try helping others
  15. Always be true
  16. Motivate with kindness
  17. Create with passion
  18. Do it now
  19. Provide comments regularly
  20. Make a habit
  21. Explore the potential
  22. Help others often
  23. Upload something often
  24. Tag when possible
  25. Engage more often

ONLINE-CONTENT VERWALTEN UND ANALYSIEREN

Relevant weil: Das kanadische Unternehmen Syncapse hat mit „Socialtalk“ einen Web-Dienst ins Leben gerufen, der es Unternehmen erlaubt, ihre Präsenz in Blogs und sozialen Netzwerken besser zu verwalten und Erwähnungen des Markennamens zu verfolgen. Hierbei können Inhalte zentral erstellt und gleichzeitig auf mehreren, webbasierten Kommunikations-Plattformen distribuiert und publiziert werden. Darüber hinaus verfügt der Dienst über einen Monitoring-Service, mit dem sich die eigenen Online-Aktivitäten und das Rezipienten-Feedback analysieren lassen.

http://www.socialtalk.com/

Was Social Media Users wollen…

Twitterer wollen hauptsächlich news,
MySpace
users möchten games und entertainment,
Facebookers
wollen beides news und community und das
Digg’s Publikum haben diverse Interessen.

via: http://mashable.com

Echtzeit-Dialog auf Markenwebsite

Mit Olark und Echo gehen gleich zwei Dienste an den Start, die den Userdialog auf die Markenwebseite bringen – in Echtzeit und ohne Programmieraufwand. Olark lässt z.B. eShop-Betreiber mit Usern während des Kaufprozesses chatten. Echo sammelt User Kommentare aus Social Media-Plattformen und stellt sie live und ohne Nachladen auf die Markenseite. Relevant weil: Gespräche über Marken finden im Social Web bereits statt. Nun können sie auf der eigenen Markenwebsite geführt werden.

blog.js-kit.com