Posts Tagged ‘ RFID ’

RFID-Chips in Eintrittskarten

Das RFID Lab Finland hat in Zusammenarbeit mit der Helsinki Metropolia University of Applied Sciences und dem Aufzugsunternehmen KONE eine zukunftsträchtige Technologie entwickelt und getestet. Die Besucher des finnischen Pavillons auf der Expo 2010 in Shanghai bekamen mit RFID-Chips ausgestattete Eintrittskarten, die je nach Preisklasse mit unterschiedlichen Rechten ausgestattet waren. So konnten die Betreiber zum einen die Bewegungen der Gäste tracken, während sich die Gäste mit Hilfe ihrer Karten zu verschiedenen Räumlichkeiten Eintritt verschafften und in der Lage waren, weitere Schritte zu planen, um Wartezeiten zu minimieren.

via

Relevant weil: Für Events, Messen können somit das Empfangen und abfertigen von Kunden/Gästen optimiert werden, sondern zudem auch festgestellt werden, welche Wettberwerber sie besucht haben und welche Themen sie ggf. interessieren.

Advertisements

RFID – Was soll das denn?

Stell Dir vor du hast gerade im Supermarkt eine Dose Thunfisch gekauft. Als du denn Supermarkt verlässt und an einem Plakat von Greenpeace vorbeikommst reagiert dieses plötzlich und macht dich darauf ausmerksam, dass Thunfische überfischt sind. Was ist passiert? Das ganze eine Werbeakation, die Dosen waren vorher mit RFID Chips präperiert worden. Die Idee ist frei erfunden – könnte aber real sein. Die Abkürzung RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und bedeutet im Deutschen etwa soviel wie Funkerkennung. Dieses technische System bietet kurz gesagt die Möglichkeit Daten – ohne sie zu berühren oder Sichtkontakt zu ihnen zu haben – zu lesen und zu speichern.

Relevant weil: Plakate können mittels RFID auf Objekte reagieren. RFID Chips können aber noch viel mehr, sie können kleine Daten Speichern und auf einen Empfänger wie das Handy ausgeben. So das der Passant ein Song der Band auf das Handy laden kann welches gerade in der Stadt ein Konzert ankündigt. Oder auf Wunsch mit einer Tickethotline verbinden die auf dem PLakat steht.

Die Abkürzung RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und bedeutet im Deutschen etwa soviel wie Funkerkennung. Dieses technische System bietet kurz gesagt die Möglichkeit Daten – ohne sie zu berühren oder Sichtkontakt zu ihnen zu haben – zu lesen und zu speichern.

INTELLIGENTER FULLSERVICE IM HAUS

Das amerikanische StartUp Intellipowered hat das Ziel, das Haus der Zukunft bis in den letzten möglichen Winkel zu automatisieren. Ausgewählte Services des Unternehmens sind beispielsweise eine RFID basierte Haustier Lokalisierung oder das Einstellen von Raumtemperatur und Lichtintensität via Computer oder Smartphone sind auch möglich. Mit einem einzigen Knopfdruck oder Stimmbefehl kann man zwischen Tag und Nachtmodus umschalten und ganze Kettenreaktionen in Gang setzen.

Quelle: http://www.intellipowered.com/

Relevant weil: On- und Offlinewelt werden mit relevanten Mehrwerten in Echtzeit verknüpft.