Posts Tagged ‘ microsoft ’

„Lumino“ Touchscreens öffnen die dritte Dimension

Was ist daran so besonders? Touch Screens bedürfen der direkten Berührung, welches beim stapeln nicht stattfindet. Mit der vom Hassner-Plattner-Institut entwickelten Glasfaserstruktur innerhalb der Objekte ermöglicht es das Licht  dem Microsoft Surface als Referenz weiterzuleiten.

via Hasser-Plattner-Institut

Relevant weil: Es ermöglicht Designer und Konzeptern neue Interaktionsmöglichkeiten. Da ist vielleicht was drinne für IKEA zum Thema Storage, oder… mal überlegen.

Werbeanzeigen

VIDEOKARTE ALS WEGWEISER

Forscher des Microsoft-Konzerns haben gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität von Konstanz ein Orientierungssystem für Autofahrer entwickelt, das auf Videoclips der Route basiert, mit denen das visuelle Gedächtnis der Fahrer verbessert werden soll. Die Schaffung von 360 -Filmen der Straße schafft die Voraussetzung für das Projekt, das sich „Videomap“ nennt. Es enthält Algorithmen, die die Geschwindigkeit des Videos an die Route anpassen, um bestimmte Orientierungspunkte hervorzuheben. Die visuellen Hinweise sollen dem Fahrer vor Fahrtbeginn das Gefühl geben, die Strecke bereits zu kennen und sich nicht mehr auf Straßenkarten verlassen zu müssen.

Relevant weil: Die Verknüpfung zwischen Video und Routenplanung schafft neue Möglichkeiten von Driving Experiences.

MICROSOFT SURFACE-APP FÜR REISEBÜROS

TravelTainment hat eine Applikation für Reisebüros zum Suchen und Buchen von Reisen entwickelt, die auf Microsoft Surface bedient wird. Die Anwendung basiert auf Google Earth, wodurch der Kunde auf einem Globus sein Reiseziel suchen kann und über 400.000 Fotos von Hotels und sonstigen Points of Interest betrachten kann. Die Auswahl des Kunden wird dann direkt an den PC des Travelagents übermittelt, so dass dieser die Details der Buchung vornehmen kann. Microsoft Surface soll mit aufgespieltem Programm an Reisebüros vermietet werden und sich für diese lohnen, sobald zwei Urlaube pro Woche damit gebucht werden.

Quelle: http://www.traveltainment.co.uk/

Kaffeetisch als universelle Fernbedienung

Via Multitouch-Kaffeetisch lassen sich zukünftig sämtliche Geräte im Wohnzimmer steuern. Zum Beispiel Fernseher, Lampen und Staubsauger. Notwendige Hardware: Über dem Tisch filmt eine an der Decke aufgehängte Kamera das Wohnzimmer von oben. Das Livebild wird auf den Tisch projiziert. Die Geräte lassen sich per Berührung mit der Oberfläche steuern. Relevant weil: User können ihr Umfeld gemeinsam und ohne „künstliches“ Interface konfigurieren.

www.wired.com/gadgetlab

Werbeanzeigen