Posts Tagged ‘ Digital Business ’

Fun Theory meets Business

Zum Start des britischen Online Stores hat die japanische Modemarke Uniqlo das Spiel “Lucky Machine” vorgestellt. Die “Lucky Machine” ist ein Online-Flipper Spiel, mit dem der Spieler Preise und Ermäßigungen auf Uniqlo-Produkte erspielen kann. Das Besondere ist dabei, dass die Chancen durch das Weitempfehlen des Spiel via Social-Media erhöht werden. Zunächst beginnt der Spieler mit drei Bällen. Um weiter spielen zu können, muss der Spieler die “Lucky Machine” an Freunde empfehlen, seine Punktzahlen veröffentlichen und austauschen. Auf diese Art ist die Verbreitung des Advergames garantiert.

Webseite

Relevant weil: Fun Theory meets Business

Werbeanzeigen

Internet Trends 2010 by Morgan Stanley Research

Das mobile Internet wird dank 3G (UMTS) in den nächsten zwei Jahren das meist genutzte Medium als Zugang zum Internet.
Smartphone wie iphone, Android und das iPad inklusive ihrer Apps leiteten den Durchbruch ein und sind heute
der Konkurrenz aus der Nutzungsperspektive eine Nasenlänge voraus. Android gewinnt rasant Marktanteile und wird
vorraussichtlich im nächsten Jahr sogar das iphone überholen.

Schneller als sein Schatten. Tablet PC wie das ipad sind die neuen Entertainment Maschinen für zu Hause und Unterwegs: Um zu lesen, ins Internet zugehen,
Filme anzusehen und auch für einfache berufliche Zwecke Mails und Termine etc. reichen sie aus.   Zeitungsverlage
haben dies erkannt und bringen ihre Publikationen als PDF (geringe Bildauflösung) oder in einer
optimierten Version mit HD Bildmaterial und Video Content online. Das Abo ist analog der Printausgabe
und kostet in der optimierten Version aufgrund des höheren Aufwandes und des Zusatznutzen etwas mehr.

Online Werbung tritt laut Morgan Stanley ins goldene Zeitalter ein. Immer höhere Etats
für Internetwerbung ist ein anhaltender Trend. Zudem hat das Internet eine spezifischere Trefferquote
der Zielgruppen und dazu wesentlich geringeren Kosten. 2 Dollar für 1000 Impressions entgegen
15 bei Magazinen  und 26 bei Fernsehen.


Präsentation: ms_internet_trends_060710

Relevant weil: Wir müssen mit Hochdruck unser KnowHow aufbauen und Lösungen für neue Endgeräte entwickeln.
Die Entwicklung für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablet-PC und ihrer besonderen Eigenschaften wie Zugangsgeschwindigkeiten UMTS; Displaygröße, Touchpads, Plattformtechnologien etc.. fordern dabei eine wesentliche Lernkurve.

ONLINE-CONTENT VERWALTEN UND ANALYSIEREN

Relevant weil: Das kanadische Unternehmen Syncapse hat mit „Socialtalk“ einen Web-Dienst ins Leben gerufen, der es Unternehmen erlaubt, ihre Präsenz in Blogs und sozialen Netzwerken besser zu verwalten und Erwähnungen des Markennamens zu verfolgen. Hierbei können Inhalte zentral erstellt und gleichzeitig auf mehreren, webbasierten Kommunikations-Plattformen distribuiert und publiziert werden. Darüber hinaus verfügt der Dienst über einen Monitoring-Service, mit dem sich die eigenen Online-Aktivitäten und das Rezipienten-Feedback analysieren lassen.

http://www.socialtalk.com/

Wie die Netzwerke Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren

Dokument:  republica2010

Relevant weil: Das Internet zu nutzen oder nicht zu nutzen ist keine Glaubensfrage
sondern eine Frage sinnvoller Zukunftsorientierung und praktischer Vernunft.
via: republica: 2010

Filmreifer Einkauf “Revolution im Online Handel II – Interactive Musikvideo von Diesel

Relevant weil: Musik ist und war trendy und natürlich sehr emotional. Auf der Webseite kann man die Klamotten auch auswählen und informationen aufrufen. Die Integration von Produkten eine kosnequenz des digital Business.

Siehe auch:
Filmreifer Einkauf „Revolution im Online Handel“ I
http://triblog.tribalddb.de/wp-admin/post.php?action=edit&post=5820

Um es wirklich zu erleben – einfach selber ausprobiern:
http://www.diesel.com/ahundredlovers/

AUGMENTED REALITY BEI VIDEOKONFERENZEN

Relevant weil:  Das Unternehmen Zugara veröffentlicht seine neueste Augmented Reality-Technologie „ZugStar“. Mit ihr lassen sich Videokonferenzen um Augmented Reality-Inhalte erweitern – browserbasiert, ganz ohne Plugins. So können Anwender zum Beispiel gemeinsam virtuell Kleidungsstücke anprobieren, wie mit Zugaras Online-Tool „Fashionata“, das das Unternehmen jüngst um eine Livestream-Funktion erweitert hat. Laut Zugara ist die Technologie auch in anderen Bereichen, wie beispielsweise in der Medizin, in Games oder bei der Vermittlung von Bildungsinhalten einsetzbar.

GOOGLE EARTH ZEIGT MEHR INFORMATIONEN AN.

Google Earth wird es demnächst auch auf für das Android Handys geben. Jetzt schon online, Google Earth zeigt nun detaillierte Informationen zu Unternehmen und Sehenswürdigkeiten an. Dazu gleitet der Nutzer mit der Maus über einen Platz und bekommt direkt die zugehörigen Informationen. Klickt er dann auf den Button „Mehr Informationen anzeigen“, so werden weitere, ausführlichere Informationen und Fotos angezeigt. Diese Details sind aus Inhalten von Nutzern, externen Webseiten und Reviews gespeist; teilweise stehen auch Innenansichten von Gebäuden zur Verfügung.

Website Google Earth

Relevant weil: Unternehmen können das gewünschte Firmenprofil im „Local Business Center“ auch editieren und somit für sich und ihre Services oder Produkte werben.

Werbeanzeigen