RFID – Was soll das denn?

Stell Dir vor du hast gerade im Supermarkt eine Dose Thunfisch gekauft. Als du denn Supermarkt verlässt und an einem Plakat von Greenpeace vorbeikommst reagiert dieses plötzlich und macht dich darauf ausmerksam, dass Thunfische überfischt sind. Was ist passiert? Das ganze eine Werbeakation, die Dosen waren vorher mit RFID Chips präperiert worden. Die Idee ist frei erfunden – könnte aber real sein. Die Abkürzung RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und bedeutet im Deutschen etwa soviel wie Funkerkennung. Dieses technische System bietet kurz gesagt die Möglichkeit Daten – ohne sie zu berühren oder Sichtkontakt zu ihnen zu haben – zu lesen und zu speichern.

Relevant weil: Plakate können mittels RFID auf Objekte reagieren. RFID Chips können aber noch viel mehr, sie können kleine Daten Speichern und auf einen Empfänger wie das Handy ausgeben. So das der Passant ein Song der Band auf das Handy laden kann welches gerade in der Stadt ein Konzert ankündigt. Oder auf Wunsch mit einer Tickethotline verbinden die auf dem PLakat steht.

Die Abkürzung RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und bedeutet im Deutschen etwa soviel wie Funkerkennung. Dieses technische System bietet kurz gesagt die Möglichkeit Daten – ohne sie zu berühren oder Sichtkontakt zu ihnen zu haben – zu lesen und zu speichern.
Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: